Fahrradfahren in Frankreich

Angelegt Montag 14 Juni 2021
Wer in Südbaden wohnt, fährt gerne mal über die Grenze nach Frankreich zum Radfahren. Aber welche Regelungen gibt es dort?
Grundsätzlich sind die Verkehrsregeln in Frankreich ähnlich denen in Deutschland: Rechts fahren, benutzungspflichtige Radwege sind benutzungspflichtig, sonst fährt man auf der Straße und es gilt Rechts vor Links. An roten Ampeln muss man halten und an Stoppschildern ebenso. Die Basics halt.

Ausstattung

Die verlangte Ausstattung des Rades entspricht im Kern der deutschen. Rennräder bekommen gewisse Probleme w

  • Glocke ("Avertisseur Sonore")
  • Bremsen vorne und hinten ("Freins avant et arriere")
  • Vorne gelbes oder weißes Licht und weiße Reflektoren ("Feu Jaune ou Blanc et Catadioptre Blanc")
  • Hinten Licht und rote Reflektoren ("Feu et catadioptre rouges")
  • Orangene Katzenaugen an den Rädern ("Catadioptre de roue orange")
  • Orangene Katzenaugen an den Pedalen ("Catadioptre de pédale orange")
  • Gelbe Warnweste für Nachtstunden

Warnwestenpflicht Nachts außerorts

Außerorts müssen nachts und bei schlechter Sicht Warnwesten getragen werden

Telefonierverbot

Während des Radfahrens ist das Telefonieren komplett verboten, im Gegensatz zu Deutschland gilt dies auch, wenn man eine Freisprecheinrichtung benutzt. Das gilt auch generell für das Hören von Musik über Kopfhörer, was 135€ Strafe macht.

Kinder

Frankreich hat besondere Regeln für Kinder, mangels eigener führe ich die hier aber nicht auf.

Links




Backlinks: Fahrrad Updates