• 500gr Rinderhack
  • Salat
  • Tomaten
  • Käse
  • Burgerbrötchen
  • Salz, Pfeffer, Brägli-Gewürz, Honig, Senf
  • Petersilie
  • eingelegte Gurken
  • Ketchup

Zubereitung

  • 500gr Rinderhack mit Salz, Pfeffer, Brägli-Gewürz & Petersilie würzen und gut verkneten
  • Das zu Burgerpatties formen. Lieber etwas flacher drücken, es sollen keine Frikadellen werden. Wobei es auch nicht schlimm wäre, wenn es eine Frikadelle würde, dann wäre es aber kein Burger mehr, sondern ein Frikadellenbrötchen

  • Salat waschen und kleinmachen
  • Tomaten in Scheiben schneiden
  • Gurken in Scheiben schneiden

  • Burger-Sauce machen: Créme fraiche, Senf, Öl, heller Balsamico-Essig und einen Kleks Honig zu einer Sauce verrühren

  • nachdem die Vorbereitungen abgeschlossen sind:
  • Burger-Patties in einer Pfanne braten oder alternativ passend grillen
  • gleichzeitig die Burgerbrötchen toasten/im Backofen knusprig machen/mit auf den Grill
  • es bietet sich an, den Käse eine kurze Zeit mit in der Pfanne auf den Patties zu schmelzen
  • als letzten Schritt dann den Burger zusammenbauen

Variationen

  • Wenn man keinen Bock hat, die Sauce selbst zu machen, gibt es genügend Fertigsaucen
  • dieses Rezept nutzt aus Gründen keine Zwiebeln, es wäre aber auch löblich, Zwiebeln und/oder Röstzwiebeln zu nutzen
  • Ansonsten sind die Variationsmöglichkeiten praktisch endlos: Man kann anderes Fleisch nehmen, andere Saucen, anderen Salat, weniger Salat, mehr Salat und so weiter. Hey, ihr wisst, was es an Burgern gibt!

@rezepte




Backlinks: Rezepte:Wraps