Aktionen

Tern Verge N8 Klapprad

Aus Schmalenstroer/wiki

Ich besitze ein wunderbares Verge N8-Klapprad und bin ein großer Fan. Daher versammelt diese Seite hier einige Erfahrungen, Tipps & Tricks zu diesem Fahrrad

Bilder

Pista ciclabile (19).jpg Pista ciclabile (36).jpg

Falten

Vergen8geklappt.jpg Das wichtigste Feature eines Faltrades ist natürlich der Faltvorgang. Dieser geht beim N8 schnell von der Hand und ist mit ein paar Handgriffen innerhalb von ca. einer halben Minute gefaltet:

  • Sattelstütze lösen und Sattelstange nach unten fahren
  • Mittige Verriegelung lösen und Rad in der Mitte falten
  • Vorderrad drehen, so dass die Magnete zusammenpassen
  • Lenkstange umklappen
  • Bei Bedarf die Pedale zusammenfalten

Damit kommt das Rad auf Maße von ca. 79x72x38 cm, was doch recht breit ist.

Berge

IMG 6092.JPG

Das N8 erweist sich mti seiner 8-Gang-Schaltung als erstaunlich bergtauglich. Selbst ordentliche Anstiege wie hier direkt vom Meeresniveau ins ligurische Hinterland stellen kein Problem dar. Das Rad ist mit einer ordentlichen Übersetzung ausgestattet, mit der man auch größere Steigungen bewältigen kann.

Auf Abfahrten sollte man allerdings etwas Vorsicht walten lassen: Die Felgenbremsen haben zwar genug Grip, führen aber bei längeren Abfahrten zu einiger Hitzeentwicklung auf der Felge. Hier empfiehlt es sich, ab und an mal eine Pause einzulegen, auch wenn dies den Schnitt versaut. Ein weiteres Problem sind natürlich Schlaglöcher: Die kleinen Räder reagierten darauf deutlich empfindlicher als die großen eines Rennrades. Alles machbar, man sollte aber die Grenzen des Rades kennen und nicht zu viel wollen.

Transport

Eine der wichtigen Eigenschaften eines Klapprades ist, dass es sich zusammenklappen lässt und wenig Platz einnimmt. Hier mein Reisegepäck für einen einwöchigen Italienurlaub: Fahrrad in Hülle, Koffer, Umhängetasche. Fertig.

2017-07-14 14.49.37.jpg

Bahn

Der Clou an einem Klapprad ist, dass es sich zusammengeklappt kostenlos als Handgepäck im Zug transportieren lässt. Die DB-AGB erwähnen sowas ausdrücklich zusammengeklappte Fahrräder:

8.4.1 Der Reisende hat durch den Erwerb von Fahrradkarten vor Fahrtantritt den für die Beförderung von verpackten oder unverpackten/demontierten Fahrrädern festgesetzten Beförderungspreis zu zahlen, ausgenommen hiervon sind zusammengeklappte Fahrräder, die wie Handgepäck in den Zügen untergebracht werden können.

Das macht Klappräder für Pendler und für Leute, die häufiger mit dem Rad unterwegs sind, durchaus attraktiv. Wer noch eine größere Strecke vom und zum Bahnhof zu überwinden hat, lernt es schnell schätzen, wenn er sein eigenes Rad dabei hat. Und auch für Radtouren ist das Klapprad praktisch.

Achtung: Im Ausland gibt es z.T. auch je nach Zugart andere Regelungen.

  • Regelungen der SNCF [1]
Schweizer EuroCity

In den Schweizer ECs der SBB, die z.B. auf der Rheintalschiene und hoch bis Hamburg verkehren, lässt sich das N8 nur schlecht unterbringen. Es passt nicht in die Gepäckablagen über den Sitzen und es passt nicht unter die Sitze. Es gibt allerdings eigene Fahrrad-Plätze in jedem Waggon. Diese sind eigentlich reservierungspflichtig, man kann aber natürlich auch sein Klapprad dort zusammengeklappt hinstellen - andere Leute platzieren auf diesen Plätzen auch ihre großen Koffer. Problematisch ist nur, wenn alle Fahrradplätze reserviert sind. Achtung: Es empfiehlt sich ein längeres Fahrradschloss, um das Rad an den Zug zu ketten, denn sonst kann es jeder bei jedem Halt einfach mitnehmen, da die Fahrradplätze direkt neben der Tür sind und von den Sitzplätzen nicht perfekt einsehbar sind.

Alternativ lässt sich das Rad auch auf einem einzelnen Sitzplatz unterbringen. Hier empfiehlt sich aber a) eine Fahrradhülle b) nicht vorher durch den übelsten Matsch zu fahren bzw. eine wasserfeste Unterlage und c) Resistenz gegenüber bösen Blicken von Mitfahrenden, die dort gerne sitzen würden.

Doppelstock-RegionalExpress

In den üblichen Doppelstock-REs und sonstigen Zügen mit Fahrradabteil bringt man das Klapprad am besten in diesem unter. Das ist am bequemsten.

ICE

Die meisten ICEs sind mittlerweile mit Gepäckablagen ausgestattet. Hier passt das N8 gut rein. In einigen passt es auch zwischen die Sitze. Alternativ bietet es sich an, das Rad in den Eingangsbereichen zu platzieren.

"Geheimtipp" sind die Behindertenbereiche. Hier gibt es jede Menge Abstellplatz - auch wenn es sich natürlich von selbst versteht, dass man sein Rad dann entfernt, wenn ein Rollifahrer kommt.

Fernbus

Hier ist die Mitnahme vom jeweiligen Anbieter abhängig. Hier z.B. ein Auszug aus der AGB von Flixbus [2]

17.7.4 Der Transport von Fahrrädern kostet 9 EUR, unabhängig von der Länge und dem Fahrpreis der gebuchten Strecke. Die Beförderung erfolgt auf Fahrradträgern. In Ausnahmefällen ist die Beförderung nur in dafür geeigneten Taschen im Kofferraum möglich (bspw. Klapprad). In diesem Fall muss eine Anmeldung beim Kundenservice erfolgen (vgl. Ziffer 17.3.5).

Bus

Die Mitnahme in Bussen und Straßenbahnen ist leider ein feudaler Flickenteppich, der an das Heilige Römische Reich erinnert. Jeder Verkehrsverbund stellt eigene Regelungen auf, mal ist die Fahrradmitnahme generell verboten, mal generell erlaubt und mal zu bestimmten Zeiten erlaubt oder verboten. Und mal sind bestimmte Fahrzeuge oder Linien für Fahrräder freigegeben. Und dann gibt es auch noch Busfahrer, welche die Regelungen ihres Arbeitgebers nicht kennen.

Im Zweifelsfall empfiehlt sich eine Tasche, denn was von außen nicht aussieht wie ein Fahrrad, fällt auch nicht als Fahrrad auf.

Auto

Im Auto transportiert man das Rad logischerweise bequem im Kofferraum oder hinten auf den Sitzbänken.

Zubehör

Schloss

Das Oberrohr des Rades besitzt zwei Bohrungen, an denen sich ein Schloss anbringen lässt. Ich habe mich für ein recht günstiges Faltschloss vom Lidl entschieden, was leider nicht ganz ideal ist. Gerade da das Rad zwei Laufräder mit Schnellspanner hat, benötigt man für ein längeres Abstellen immer ein Zusatzschloss und das Lidl-Modell ist anscheinend auch nicht sehr sicher. Wer sein Rad längere Zeit unbewacht stehen lässt, sollte etwas mehr investieren.

Klingel

Es kann nur ein Modell geben: 2018-06-10 17.48.01.jpg

Licht

Ich nutze momentan günstige Silikon-Lichter, fahre aber auch keine längeren Strecken in der Dunkelheit.

Schwachstellen

Das Rad hat leider auch einige kleinere Schwachstellen:

  • Das Kabel der vorderen Bremse ist mit einer kleinen Metallummantelung versehen, welche am Lenker reibt und den Lack beschädigen kann. Hier bietet es sich an, den Lack z.B. mit einem kleinen Stück Tape zu schützen
  • Der Lenker ist nicht höhenverstellbar. Passt er, ist alles gut, aber gerade sehr große Leute sollten eine Probefahrt machen